Du und deine Familie

Wie findest du deine Familie wieder?

Du weißt nicht, wo deine Eltern oder Geschwister sind? Deine Familie weiß nicht, wo du bist? Der Suchdienst vom Roten Kreuz hilft dir.

Du musst einen Auftrag für das Rote Kreuz schreiben, deine Familie oder Verwandten zu suchen. Dieser Auftrag heißt „Suchantrag“. Dein Vertreter und deine Betreuer helfen dir, den Suchantrag zu schreiben. Der Suchantrag beim Roten Kreuz kostet nichts.

Das Rote Kreuz bemüht sich. Die Suche nach deiner Familie braucht viel Zeit, es dauert lange. Du selbst kannst auch etwas tun: Frag andere Leute, frag Freunde, frag Menschen aus deinem Land.

Manchmal ist das Rote Kreuz leider erfolglos, die Personen werden nicht gefunden. Oder die Antwort ist traurig, wenn Personen tot oder krank sind.

Das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl möchte wissen, wo deine Familie ist. Das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl sucht deine Familie. Im Gesetz steht, dass du dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl helfen musst. Frag deinen Vertreter. Wenn du deine Familie nicht suchen möchtest, sag es dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl. Sag dem Bundesamt, warum.

Kann deine Familie nach Österreich kommen?

Du möchtest, dass deine Eltern zu dir kommen? Du hast das Recht, mit deinen Eltern zusammenzuleben. Das nennt man „Familienzusammenführung“. Es gibt viele Bedingungen. Zum Beispiel: Du bist jünger als 18 Jahre alt, wenn du den Antrag auf Familienzusammenführung stellst. Du hast Asyl oder seit 3 Jahren subsidiären Schutz in Österreich.

Die Familienzusammenführung ist kompliziert und kann sehr lange dauern. Deine Familie muss einen Antrag bei der österreichischen Botschaft stellen. Bitte lass dich bei der Familienzusammenführung von deinem Vertreter oder Betreuer beraten, sie helfen dir.

Beim Suchdienst vom Roten Kreuz findest du mehr Informationen.
Hier kannst du sehen, ob du gesucht wirst. Mit deinem Foto kannst du nach deiner Familie suchen: www.tracetheface.org.